24H Service  0221 394706

Die Feuerbestattung

Für eine Feuerbestattung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein: Eine entsprechende Verfügung des Verstorbenen ist ebenso notwendig wie eine zweite Leichenschau vor der Verbrennung des Sarges im Krematorium. Nach der Verbrennung nimmt eine Aschenkapsel die Asche des Verstorbenen auf. Sie trägt den Namen, das Geburts- und Todesdatum sowie das Datum der Einäscherung. Bestattet wird die Kapsel in einer Schmuckurne.

Für weitere Informationen zu dem Krematorium klicken Sie gerne auf den nachfolgenden Link
https://www.rhein-taunus-krematorium.de/

Urnenwände

Als Kolumbarium wird eine Urnenwand bezeichnet. Jede der Kammern in dieser Wand kann eine oder mehrere Urne aufnehmen. Eine Gravur, meist in eine Mamorplatte gemeißelt, erinnert an die Verstorbenen.

Grabeskirche St. Bartholomäus Köln

Es konnte keine SubTemplate Gruppe mit dem includeKey SeoNavigation gefunden werden